Umfrage

Wie findet ihr Episode 89 ?

5 Punkte (sehr gut)
7 (43.8%)
4 Punkte (gut)
7 (43.8%)
3 Punkte (durchschnittlich)
2 (12.5%)
2 Punkte (könnte besser sein)
0 (0%)
1 Punkt (schlecht)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 16

Umfrage geschlossen: 15. Juni 2013, 19:46:27

Autor Thema: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus  (Gelesen 8023 mal)

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« am: 17. März 2013, 18:46:27 »
Hallo Adventure Freunde,

es gibt wieder eine neue Episode (übrigens meine erste Epi):

Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus

Die Story:

Als Dr. Fred seine neuste Erfindung testen wollte, platzte Ed dazwischen und wurde so selbst unfreiwillig zum Versuchsobjekt.
Durch Dr. Freds Maschine wurde Ed hochintelligent. Von der Macht der Intelligenz ergriffen will Ed auch gleich die Weltherrschaft.
Und Bernard darf die Sache wieder richten.



Es gibt auch wieder was neues zu entdecken.
So habe ich einen neuen Raum erschaffen und ein kleinwenig ein paar Räume der Villa "renoviert".

Eastereggs und Anspielungen auf andere Epis sind natürlich auch mit dabei  :D

EDIT:
<Originallink der ersten Version entfernt>
Es gibt eine neue Version der Epi:
http://www.maniac-mansion-mania.de/forum/index.php?topic=2200.0
(Wer die erste Version nochmal zocken möchte, bitte eine PN an mich.)

Viel Spaß beim Weltretten wünscht

Kiwa

PS: Da in diesem Projekt viel Arbeit steckt, bitte bei nichtgefallen mich sanft davon in Kenntniss setzen. Es ist meine erste Epi und es ging mir darum AGS kennen zu lernen. Das ist mir auch gelungen und ich hoffe die Epi ist mir ebenfalls gelungen. 5 von 6 Betatestern fanden sie toll bis geil  ;D
« Letzte Änderung: 19. Juni 2013, 19:08:15 von Kiwa »
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

Helli78

  • Teenie Tentakel
  • ****
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #1 am: 17. März 2013, 18:57:39 »
Höh, höh; da ich die Episode im Prinzip schon kenne, schreibe ich  mal als Erster etwas dazu.

Positiv finde ich:
- die modifizierten Räume in der Villa, das ist  mal etwas Anderes.
- Das Rätseldesign ist, meiner Meinung nach, gut. Man weiß eben direkt, was man zu tun hat.
- Wenig Räume betretbar.
- Keine Scriptfehler (oder kaum? Hab das aktuellste Release nocht nicht angeschaut! Naja, egal).

Negativ:
- Ist mir persönlich etwas zu kurz geraten. Es gibt ein zu schnelles, abruptes Ende
- Manche Grafiken, z.B. im Inventar oder neu erstellte Hintergrundelemente, hätten etwas besser gezeichnet werden können.

Dem Gesamtwerk gebe ich 4,5 von 5 möglichen Punkten.
Weitere Kritikpunkte fallen mir zur Zeit nicht ein.

Und: es ist gut, dass sich der Autor jedweder Kritik ernsthaft zu Herzen genommen und daran gearbeitet hat!! Andere Autoren haben oft vor lauter Frust das Handtuch viel früher geworfen.

So, und jetzt bin ich mal gespannt, was so die anderen über diese Epi sagen werden.

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #2 am: 17. März 2013, 19:11:21 »
Danke Helli78

Da es meine erste Epi ist, kam es natürlich auch zu vielen Anfängerfehlern. Dadurch war der erste Betatest eine richtige Nervensache, aber es hat mich auch motiviert es besser zu machen.

Es freut mich das die Epi dir gefällt  :D
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

JPJF

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #3 am: 17. März 2013, 20:07:08 »
Meine Meinung:

Endlich eine Epi die nicht von JPJF ist ;)

Die Episode fande ich als Erstwerk klasse! Du hast beim Betatesten  meine Vorschläge beachtet/umgesetzt und alles was ich an Fehlern gefunden habe beseitigt, !!!Prima Zusammenarbeit!!!
Den Punkt( Inventar-Grafiken ) von Helli78 stimme ich zu aber sonst bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden!
5 Punkte von mir, kannst gerne weitere Epis machen ;D
MfG JPJF
Außer Betrieb

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #4 am: 17. März 2013, 20:16:26 »
Danke JPJF

Ja, das mit den Grafiken war mit das schwerste. Aber ich nehme die Herausforderung gerne an es zukünftig besser zu machen.
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

Rayman

  • Dott-MMM-Entwickler
  • Midlife Crisis Tentakel
  • **
  • Beiträge: 1537
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #5 am: 19. März 2013, 09:04:40 »
Bin jetzt auch durch!

Ich muss sagen für ein Erstlingswerk war das Rätsel-Design ausgezeichnet, auch wenn so einige Dinge gewöhnungsbedürftig ausgefallen sind.
*ACHTUNG! SPOILER!*

Spoiler (hover to show)

Bei dieser Episode fällt es mir die Punktevergabe echt schwer, weil sie zum einen viele innovative Ideen beinhaltet und zum anderen
an Kinderkrankheiten leidet. In Bernards Zimmer sowie in den Laborräumen sieht man am oberen schwarzen Balken am rechten Rand noch ein Stück Grafik
aus einem anderen Screen; Einige Objekt- und Inventar-Grafiken sehen so lieblos gemacht aus, als ob ein Kindergartenkind mit Paint gearbeitet hätte
(Na gut, Kiwa hat ja auch schon gesagt, dass er mit der Gestaltung noch so einige Probleme hat.); Unhandled Events sind im Spiel noch vorzufinden
und mehrere Rechtschreibfehler. In vielen Sätzen wurden auch keine Kommas gesetzt, so dass ich einen Satz mindestens zweimal durchlesen musste.

Weitere negative Kritikpunkte wären:

-Die Musik ist nicht sehr abwechslungsreich (die meiste Zeit hört man diese Tentacle Headquarter-Musik, die zum Intro noch gepasst hat,
 aber auf die Dauer nur noch genervt hat.
-Einige Hinweise sind schwammig bis fast kaum vorhanden. *ACHTUNG! WIEDER SPOILER!*
Spoiler (hover to show)

Meine oben genannten Sachen wären jetzt so Punkte, die du noch ausmerzen solltest, damit ich deinem Spiel die Krone aufsetzen kann.

Was mir auch gefallen hat, waren die modifizierten Räume im Maniac Mansion. Z.B sind wurden die ziemlich langen Räume, wie das Esszimmer, verkürzt,
damit man nicht so lange durch das ganze Haus laufen muss. Ein einziger Logikfehler ist mir bei der Raum-Modifizierung aufgefallen: Wie kann das Fenster
im Bad Tag haben, wenn es draußen Nacht ist. ;)

Weitere positive Kritikpunkte wären:

-Der Humor. Der wirkt zwar nicht so richtig abgedreht, aber ich habe mich trotzdem richtig gut unterhalten gefühlt. :)
-Die Stelle mit dem Zettel von Ednas Bohnensuppe
-Meine absoluten Lieblinsszenen im Spiel:

*ACHTUNG! JETZT KOMMT DER NÄCHSTE UND LETZTE SPOILER!*
Spoiler (hover to show)

Jetzt hier noch ein paar Sachen, die ich in deinem Spiel vermisst habe, aber die du im Update nicht hinzufügen musst:

-Mich hätte die Szene interessiert, wie Ed versucht seinen Hamster vor Dr. Freds Erfindung zu retten.
-Einige Zwischensequenzen mit Ed hätten dem Spiel auch nicht geschadet.
 Wäre doch lustig gewesen, wie der intelligente Ed jetzt ausgesehen hätte.
-Bei manchen Aktionen im Spiel wären aufgrund der derzeitigen Lage noch weitere Eastereggs angebracht gewesen (z.B. wenn man mehrmals sich das Poster mit dem Meteor anschaut).

So, das wars dann auch schon aus meiner Seite. Während ich noch am Schreiben war, war ich noch für 4 Punkte. Als ich nach der langen Schreibarbeit fertig wurde bin ich jetzt doch mehr
für 5 Punkte, weil deine Episode doch sehr innovativ war, ohne dass sie ihren Glanz von den 2005er Episoden verloren hat. ;)

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #6 am: 19. März 2013, 17:44:50 »
 :D Danke Rayman für dein umfangreiches Feedback und natürlich die 5 Punkte  :D

Was mir auch gefallen hat, waren die modifizierten Räume im Maniac Mansion. Z.B sind wurden die ziemlich langen Räume, wie das Esszimmer, verkürzt,
damit man nicht so lange durch das ganze Haus laufen muss. Ein einziger Logikfehler ist mir bei der Raum-Modifizierung aufgefallen: Wie kann das Fenster
im Bad Tag haben, wenn es draußen Nacht ist. ;)

Puh, das freut mich das die modifizierten Räume gut ankommen. Naja, manchmal muss man eben einfach was riskieren. Und es immer allen recht machen ist sowieso unmöglich. Das ich die (unnötige) Lauferei quasi entfernt habe war ein Nebenprodukt des ersten Betatestes. Ein paar Betatester waren der Ansicht das das ganze Tollhaus zu groß ist (für eine relativ kleine Story) und so nur unnötig Lauferei entstehen würde. Ich sollte nach den Vorschlägen einiger den spielbaren Bereich im Tollhaus durch eine verschlossene Tür verkleinern (die Tür sollte generell nicht zu öffnen sein).

Nun hatte ich aber schon einige Rätsel in den oberen Stockwerken plaziert und wollte es auch so lassen. Kraft kreativier Gedanken ist mir die Idee gekommen wie man beides vereinen kann. Also das (ganze) Tollhaus zur Verfügung hat und wenig Lauferei. Hinzu kommt noch das ich mich vorher nicht so recht an grafische Sachen herangetraut hatte. Im ersten Betatest wurde das natürlich bemängelt so das ich den Mut fand auch an grafische Sachen heran zu gehen. Die Räume zu ändern war eine hervoragende Möglichkeit meine Fähigkeiten auszubauen. Das ist die Geschichte die hinter den modifizieren Räumen steckt.

Das helle Fenster im Bad wurde auch von Betatestern angemerkt doch ich habe es so gelassen. Grund: Das Fensterglas im Bad besteht aus Milchglas wie es bei Bädern oft verwendet wird. Durch das Licht im Raum erscheint das Glas sehr hell, obwohl draußen Nacht ist. Das erschien mir plausibel genug um es so zu lassen  ;)

-Einige Zwischensequenzen mit Ed hätten dem Spiel auch nicht geschadet.
 Wäre doch lustig gewesen, wie der intelligente Ed jetzt ausgesehen hätte.
-Bei manchen Aktionen im Spiel wären aufgrund der derzeitigen Lage noch weitere Eastereggs angebracht gewesen (z.B. wenn man mehrmals sich das Poster mit dem Meteor anschaut).

Es gibt doch Zwischensequenzen mit Ed:
! - VORSICHT SPOILER - !
Spoiler (hover to show)

Und zum Thema Eastereggs bzw. Zwischensequenzen bzw. Gags:
! - VORSICHT SPOILER - !
Spoiler (hover to show)

Ich bin zwar hier nicht auf alle deine Punkte eingegangen, prüfen werd ich das aber noch. Vor allem das in Bernards Zimmer sowie in den Laborräumen man am oberen schwarzen Balken am rechten Rand noch ein Stück Grafik aus einem anderen Screen sehen soll, das werd ich als erstes prüfen. Ist mir nie aufgefallen und auch die Betatester haben derartiges nicht gemeldet. Vielleicht ist es ein Einzelfall bei dir? Bei soviel unterschiedlicher Hard- und Software die jeder hat kann sowas passieren. Ob und ggf. wann eine überarbeitete Version rauskommt steht aber derzeit noch in den Sternen.

Es freut mich dir mit der Epi eine Freude gemacht zu haben. Das ist sehr inspirierend für neue Episoden.
« Letzte Änderung: 19. März 2013, 18:08:29 von Kiwa »
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

JPS

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1033
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #7 am: 19. März 2013, 22:55:06 »
Gute Episode mit solidem Rätseldesign. 4 Punkte.

Die wesentlichen Kritikpunkte, also Inventargrafik und eintönige Musik wurden schon genannt. Kleiner Tipp vieleicht noch: Am Anfang der Episode war man sehr viel damit beschäftigt sinnlos abgeschlossene Türen zu öffnen in der Hoffnung dahinter irgendetwas nützliches zu finden. Das schweift etwas unangenehm vom den eigentlichen Zielen des Spiels ab, da der Sinn dieser Rätsel nicht in der Handlung als Problem verankert ist, Bernard hat ja keinen echten Grund in diese Räume zu müssen und es gibt erst recht keinen Grund warum diese Türen verschlossen sein sollten. Ich dachte als Spieler zuerst, dass diese Türen zugesperrt waren, weil die Räume nicht benötigt würden. Aber im wesentlichen war das Rätseldesign, wie bereits erwähnt, ganz ordentlich.

netterfisch

  • kleiner Tentakelsaugknopf
  • **
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #8 am: 19. März 2013, 23:09:25 »
Für eine erste Episode ist das schon ganz gut gelungen. Sie hat so einige Schwächen und man hätte das große Potential einfach mehr ausbauen können. Deshalb 3 Punkte.

Leider war es zu rätsel-basiert. Eine gute Folge macht für mich mehr aus als einen Haufen Rätsel, durch den man sich linear durcharbeiten muss. Das ist eher frustrierend. Es wurde aber wenig aus der Handlung gemacht und Gags waren nahezu nicht vorhanden. Man hätte zum Beispiel ruhig mal Edna mit Fred in einer Cutscene zeigen können. So hat man sich die ganze Zeit nur gefragt, was die beiden da drinnen machen.

Die Grafik war auch meistens ziemlich unschön. Eine geöffnete Schublade hatte von innen zu starke, weiße Striche, die nicht zur Einrichtung passte. Und selbstgezeichnete Items waren wirklich nicht schön anzusehen. Das Kabel wurde aus zwei fetten Strichen in Paint hingekritzelt. Das geht aber wirklich besser.

Mit den neuen Hintergründen kann man sich anfreunden, aber manchmal wurde schlampig gearbeitet. Im Kabelraum ist noch ein abgeschnittenes Stück Holz an der Wand zu sehen.

Die Musik fand ich eigentlich grundsätzlich unpassend und schon viel zu verbraucht. Neue Episoden sollten mehr mit Musik arbeiten, die nicht schon im Starterpack liegt.

Die Rätsel waren wohl gut, aber man muss was davon verstehen. Wenn man technisch nicht versiert ist, dann kann man mit den Buchtexten und anderen Hinweisen nicht viel anfangen. Da wären mehr Hinweise erforderlich.

Auch das Ende war leider enttäuschend, da hätte man mehr mit Humor würzen können. Aber lass dich davon nicht entmutigen. Die Kritik soll ja nur dafür sorgen, dass die nächste Episode die Luft nach oben nutzt. ;)

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #9 am: 19. März 2013, 23:38:46 »
@JPS und netterfisch

Auch ein Danke an euch für das Feedback (und die Punkte)

... aber manchmal wurde schlampig gearbeitet. Im Kabelraum ist noch ein abgeschnittenes Stück Holz an der Wand zu sehen.

Also am Fensterrand kann ich absolut kein Stück Holz mehr finden (das Fenster war mal mit Brettern vernagelt). Das man noch Stellen an der Wand sieht wo die Farbe fehlt und die Bretter dahinter zu sehen sind -> das ist normal.

Die grafischen Sachen besser hinzubekommen ist mein nächstes großes Ziel.
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

netterfisch

  • kleiner Tentakelsaugknopf
  • **
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #10 am: 20. März 2013, 00:01:06 »
Das war etwas näher an den Kabeln, glaube ich. Da war ein kleiner Fetzen Holz übrig. Ich werde heute aber nicht mehr nachsehen um das noch genauer zu beschreiben. ;)

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #11 am: 20. März 2013, 00:06:06 »
Das war etwas näher an den Kabeln, glaube ich. Da war ein kleiner Fetzen Holz übrig. Ich werde heute aber nicht mehr nachsehen um das noch genauer zu beschreiben. ;)

Wie gesagt das ist normal das beim Dachboden Bretter und Holz an der Wand zu sehen ist. Hab also doch nicht schlampig gearbeitet  :P   ... puh... Glück gehabt  ;)
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

MalleTheRedPhoenix

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1170
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #12 am: 20. März 2013, 01:16:30 »
Kommen wir zur Kritik dieser Episode:

Episode 89 bietet auf jeden Fall eine sehr gute Handlung. Die Idee Ed in einem verrückten Genie zu verwandeln ist wirklich ein guter Einfall und passt sehr gut zum Edison-Szenario. Jedenfalls ist die Geschichte sehr unterhaltsam. Auch die Gags funktionieren in dieser Folge ganz gut. Seien es nun Anspielungen auf andere MMM-Episoden oder allgemeine, kleine Sticheleien bzgl. des Point- und Click-Adventure-Genres, sie können auf jeden Fall zünden. Auch das Rätseldesign kann überzeugen. Die Puzzles sind größtenteils vernünftig durchdacht und logisch strukturiert. Einziges Manko war die Sache mit dem Fernseher gewesen. Wie kann Bernard ein so schweres Teil mit sich rumschleppen?

Das Spiel hat jedoch auch ein paar kleine Kinderkrankheiten zu bieten. Das beginnt zunächst mit den Grafikfehlern, die hier besonders stark auffällig sind. Wie Rayman bereits angesprochen hat, taucht schon am Anfang im Hintergrund von Bernards Zimmer eine komische, weiße Linie am oberen Bildschirmrand auf. Zuerst würde man denken, dass es vielleicht ein Problem mit der Auflösung sein könnte. Doch beim zweiten hinschauen muss man leider feststellen, dass es sich dabei um einen Grafikfehler handelt. Solche Fehler tragen dazu leider bei, dass die Atmosphäre ein wenig getrübt werden kann. Eigentlich sind solche Fehler leicht vermeidbar. In dem Fall frage ich mich, ob die Beta-Tester darauf aufmerksam wurden und sie mal darauf angesprochen haben. Denn sowas dürfte man eigentlich nicht übersehen. Dasselbe gilt auch für den Hintergrund des Labors, wo ebenfalls ein Grafikfetzen am oberen, linken Bildschirmrand zu erkennen ist. Darauf muss auf jeden Fall ein wenig mehr in Zukunft geachtet werden. Etwas skurril fand ich aber noch die Sache mit dem übergroßen Kugelschreiber. Ich will jetzt nicht pingelig sein, aber dafür sind Bernards Taschen eindeutig zu klein! Okay, sorry, kleiner Scherz! :D
Über die Musik muss ich mich nicht mehr äußern. Auch ich fand es nachher nervig ständig die Musik von Purpur Tentakels Zimmer von DOTT hören zu müssen. Etwas mehr Abwechslung oder eine andere Melodie hätte nicht geschadet.
Was ich etwas schade fand war, dass es zu dem Spiel keine Dialoge gab. Man hätte wenigstens noch ein paar Gags durch die Dialoge einbauen oder wenigstens einen kleinen Plausch mit den Figuren halten können. Es ist zwar keine Pflicht es einzubauen, aber es fördert schon die Atmosphäre, wie ich finde.

Mir hat die Episode viel Spaß gemacht, auch wenn mir ein paar Rätsel den Kopf zerbrochen haben, was natürlich der Sinn eines Adventurespieles ist. ;) Für ein Erstlingswerk ist es auf jeden Fall ein gelungender Einstand.
Für diese Episode gebe ich vier Punkte.

Gut gemacht! Weiter so! :)

Pro
- Gute Handlung
- Einige nette Gags
- Durchdachtes Rätseldesign

Contra
- Einige Grafikfehler
- Monotone Musik
- Fehlende Dialoge
« Letzte Änderung: 20. März 2013, 12:07:20 von MalleTheRedPhoenix »
Wie Phönix aus der Asche

Kiwa

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #13 am: 20. März 2013, 12:30:14 »
@MalleTheRedPhoenix

Danke für das Feedback und die Punkte  ;D

Ich werde in meinen nächsten Epis die genannten Contra-Punkte gerne berücksichtigen (und freue mich jetzt erstmal über die Pro-Punkte  :D ).
Das Leben ist ein Adventure. Aber ohne Komplettlösung.

Für fast alles gibt es eine logische Erklärung. Für alles andere ein Placebo.

netterfisch

  • kleiner Tentakelsaugknopf
  • **
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Episode 89 - Der Weltrettungsalgorithmus
« Antwort #14 am: 20. März 2013, 13:42:59 »
Wie gesagt das ist normal das beim Dachboden Bretter und Holz an der Wand zu sehen ist. Hab also doch nicht schlampig gearbeitet  :P   ... puh... Glück gehabt  ;)

Sie sind aber abgeschnitten, das wirkt eindeutig wie ein Grafikfehler. ;) Ich habe einen Screenshot gemacht, damit du weißt, was ich meine.