Autor Thema: Maniac Mansion Randomizer  (Gelesen 234 mal)

Yalinter

  • Tentakelschleim
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Maniac Mansion Randomizer
« am: 08. November 2021, 08:26:00 »
Hallo,

Letztens habe ich immer wieder über einen Maniac Mansion Randomizer nachgedacht und ich stelle mir vor, dass das ein Prinzip sein könnte, das Spaß macht.



Wir sind ja vermutlich alle schon hunderte Male in der Edison Villa gewesen. Wir wissen wie das alles funktioniert und wo sich welche Gegenstände befinden. So ein Randomizer könnte verschiedene Aspekte des Spieles verdrehen und so eine neue Erfahrung schaffen.

(1) Gegenstände: Die Gegenstände könnten vertauscht werden. Also dass man zum Beispiel den Hamster hinter der losen Platte in der Bibliothek finden kann. Das Problem hierbei ist, dass im Optimalfall das Spiel dann immer lösbar sein müsste. Und das im Skript zu hinterlegen dürfte schwierig werden.

(2) Codes: Die Codes für den Safe und die innere Labortür könnten randomized werden. Bei Maniac Mansion Deluxe sind es ja nur drei oder vier Nummern die man auswendig lernen kann.

(3) Kleinigkeiten: Eine weitere Sache wären Kleinigkeiten. Wie zum Beispiel dass das Teleskop auf eine zufällige Position eingestellt sein kann und man dann mehr oder weniger Münzen braucht um es richtig einzustellen. Je nachdem ob die Münzen sich dann an unterschiedlichen Orten befinden als zuvor, könnte das Suchen davon dann zu einem zentralen Element des Spiels werden.

(4) Raumstruktur: Das ist vermutlich ein zu schwerer Einschnitt. Denkbar wäre aber zum Beispiel auch, dass die Räume auf eine zufällige neue Art miteinander verbunden werden. Der Labortrakt müsste dann eben entsprechend platziert werden, damit man nicht durch die Haustür einfach zum Meteor gehen könnte und das Spiel endet. Das Verlies darf zum Beispiel auch nicht einen Teil des Hauses abschneiden in dem sich der rostige und leuchtende Schlüssel befindet. Man könnte das Ganze auch abschwächen und die Flure und Keller intakt lassen. Und nur die abzweigenden Räume zufallsgenerieren.

(5) Charaktere: Das ist eher ein kosmetischer Aspekt. Charaktere könnte man eben auch zufallsgenerieren. Also dass man mit Weird Ed, Michael vor Sandy retten muss. Finde ich jetzt nicht am Spannendsten. Wäre aber eine Möglichkeit.

Mir scheint das ein recht kompliziertes Projekt zu sein. Daher würde ich gerne wissen was die MMM Community von dieser Idee hält? Denkt ihr dass ein Randomizer Spaß machen würde?

Sind die Ideen überhaupt mit AGS umzusetzen? Ich habe kaum Erfahrung mit der Engine.

Wenn man das realisieren wollte bräuchte man vermutlich zuerst eine Version von Maniac Mansion Deluxe die voll funktionstüchtig ist, aber die man bearbeiten kann. Gibt es so etwas?

Danke für's Lesen,

Liebe Grüße,
Yalinter
« Letzte Änderung: 08. November 2021, 08:27:56 von Yalinter »

Titus

  • kleiner Tentakelsaugknopf
  • **
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: Maniac Mansion Randomizer
« Antwort #1 am: 08. November 2021, 18:16:43 »
Das ist sehr gutes Konzept für eine Maniac Mansion (Remake)- Variante mit etwas mehr Wiederspielwert. Dieser entsteht bei MM ja ohnehin eher aus den Variationsmöglichkeiten und häufigem Ausgehen als aus der dünnen Story.

In etwa dieselbe Grundidee hatte ich auch schon vor Jahren, aber du hast sie hier vorgestellt und mit der Community geteilt.   ;) Gut so.

Die zufällige Verteilung von Inventargegenständen (und darüber hinaus anderen Objekten wie z.B. das Telefon), ohne dass das Spiel unlösbar wird, ist meiner Einschätzung gut realisierbar. Zu den Inventargegenständen hatte ich noch folgende weitere Idee. Um Sackgassen im Spiel auszubauen könnte das Inventar eines gestorbenen Spielercharakters am Ort des Todes verbleiben, von den Tollhausbewohnern zurückgelegt werden oder aus dem Grab der Figur gebuddelt werden können, zumindest sollten die Dinge nicht verschwinden.

Die Idee mit dem Teleskop finde ich gut.

Die zufällige Raumstruktur bedürfte natürlich etwas Feinabstimmung. Bei der Erschaffung neuer Räume, aus denen zufällig welche ausgewählt werden, wäre ich selber etwas zurückhaltend.

Die Charaktere würde ich belassen. Die sind, zumindest mir, zu fester Bestandteil von MM um hier schrägen Austausch vorzunehmen.

Vermutlich ließen sich die Ideen allesamt mit AGS umsetzen. Aber hier sind Experten, die es besser aus dem Stand beurteilen können.

Insgesamt finde ich deine Idee klasse und würde es begrüßen wenn jemand die Zeit findet sie, wohl auf Basis des Tollhaus-Starterpacks, als neues MM-Remake und MMD-Hommage umzusetzen.

Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 08. November 2021, 18:17:23 von Titus »

Yalinter

  • Tentakelschleim
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Maniac Mansion Randomizer
« Antwort #2 am: 09. November 2021, 19:51:51 »
Danke. Freut mich sehr dass dir die Idee gefällt. Wenn du auch schonmal über sowas nachgedacht hast, kannst du meine Ideen auch gerne ergänzen, falls dir noch etwas einfällt.

Bei "Maniac Mansion Deluxe" kenne ich das so, dass die Gegenstände der gestorbenen Figur dann in einem Paket bei dem Grabstein der Figur gefunden werden können. Ich denke das könnte man auch so übernehmen. Oder findest du das unrealistisch?

Ja genau. Wenn die Räume zufallsgeneriert werden würden, wäre da wirklich viel Raum für Probleme. Von den Möglichkeiten finde ich das aber irgendwie mit am spannendsten :D . Es würden ja keine ganz neuen Räume hinzukommen, sondern nur die bestehenden neu verknüpft werden. Wenn man wollte könnte man auch die Räume mit einer Luke in der Decke (Ednas Zimmer, Funkgerät Zimmer und Kaminzimmer) so anordnen dass die Räume darüber immer ein zufälliger Raum mit Bodenluke (Grün Tentakels Zimmer, Safe Zimmer, Karges Zimmer und Teleskop) sein muss. Damit die Kontinuität gewahrt bleibt.

Hast Recht. Die Charaktere sollten lieber so bleiben. Ein Austausch davon macht nicht wirklich was her.

Titus

  • kleiner Tentakelsaugknopf
  • **
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: Maniac Mansion Randomizer
« Antwort #3 am: 11. November 2021, 07:27:06 »
Bei "Maniac Mansion Deluxe" kenne ich das so, dass die Gegenstände der gestorbenen Figur dann in einem Paket bei dem Grabstein der Figur gefunden werden können. Ich denke das könnte man auch so übernehmen. Oder findest du das unrealistisch?
Man lernt nie aus ??? .  Ich habe MMD in den letzten 9 Jahren x-mal durchgespielt, mit allen vorhandenen Lösungswegen und Endsequenzen, auf allen vorhandenen Sprachen mal, die ich verstehe. Aber dieses offensichtliche Feature ist  mir neu  :o !

Man könnte praktisch und realistisch betrachtet einmal die Räume mit Bodenluke untern Dach und dann nochmal ausgewählte Räume, wie das Fotolabor und die Schlafzimmer von Ed und Edna usw. zufällig auf ihre Positionen verteilen.
Solange im Detail Unlösbarkeiten vermieden werden, könnte man die Zugehörigkeiten der Schlüssel zu den Türen ebenfalls randomisieren.

Generell verbesserungsbefürftig gegenüber MMD ist ohnehin die Bewegung der Bewohner, v.a. Weird Ed, durch die Villa. Deratige Effekte mit AGS zu schreiben funktionierte übrigens bei meinen Versuchen nie wie geplant.

Es wäre vielleicht nett, wenn die Zwischensequenz eintritt, dass Ed sich hungrig auf den Weg zur Küche macht, aber der Spieler nicht unbedingt weiß, welcher Weg durchs Haus nun gefährlich wird.
Auch könnte Fred vom Labor zu Ednas Zimmer oder zum Spielautomaten und zurück richtig durch die Villa laufen und die Kinder ertappen. Aber das wird schon ein MMD+ und nicht nur ein zufällige Anordnung.

Es wäre schön, wenn diese Version (aller-)spätestens bis zum 20-jährigen Jubiläum von MMM spielbar ist...
« Letzte Änderung: 11. November 2021, 07:37:26 von Titus »