Autor Thema: User hat Frust  (Gelesen 156736 mal)

Cone Arex

  • Moderator
  • alter Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Conequest
Re: User hat Frust
« Antwort #1350 am: 19. August 2019, 07:29:16 »
Langsam habe ich das Gefühl, die moderne Technik will mich verscheißern.

Mein Notebook (gekauft 2014) ist mir kürzlich über den Jordan gegangen. Mein vorheriges Notebook (2008) läuft immer noch.

Das 2014er Notebook lies sich auf Biegen und Brechen nicht dazu bewegen, ein brauchbares Bild auf meinen Fernseher zu liefern, wenn es unter Ubuntu betrieben wurde. Es gab immer nur Pixelmatsch aus. Unter Windows lief es problemlos ohne irgendwas nachkonfigurieren zu müssen.
Mein neues Notebook liefert ohne irgendwelche nachträglichen Konfigurationen sofart ein astreines Bild auf meinen Fernseher. Unter Ubuntu. Windows 10 liefert zwar auch ein Bild, will mich aber partout nicht die Auflösung ändern lassen. Und 640x800 ist nicht weit entfernt von einer brauchbaren Auflösung.

Und natürlich meine aktuelle Eintrittskarte ins Irrenhaus: Der ZYXEL-Plastikrouter, der uns von der Deutschen Idiotenkom aufs Auge gedrückt wurde. Bei manchen Geräten weigert der Router sich auf Biegen und Brechen eine Verbindung über IPv4 herzustellen. Die Geräte bekommen zwar eine IPv4-IP zugewiesen (zusehen sowohl an den Geräten selbst, als auch beim Router), verbinden sich aber ausschließlich über IPv6 zu Webseiten (z.B. Google oder Wikipedia) was 2019 nun mal noch inakzeptabel ist. Auch Intern geht keine Verbindung über IPv4. Ich kann bei den betroffen Geräten nicht mal auf das Webinterface vom Router zugreifen. Bei welchen Geräten es der Fall ist, wird offenbar ausgewürfelt: Ein letztes Jahr gekaufter Desktop-PC funktioniert nicht, ein danach gekauftes Notebook schon. Zwei weitere Notebooks von diesen Jahr auch nicht. Drei Switch-Konsolen (auch dieses Jahr) funktionieren. Ich habe kein blassen Schimmer was das Problem ist oder wie ich es lösen soll.




Folge mir auf Twitter