Autor Thema: 3D vs. 2D  (Gelesen 9479 mal)

Fl0rian

  • Dott-MMM-Entwickler
  • Teenie Tentakel
  • **
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #15 am: 16. Mai 2008, 11:51:29 »
Ja, genau.
Und hätte in dieser lieblosen Konvertierung keine Chance in das DOTT-Spiel zu kommen.

JPS

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1033
    • Profil anzeigen
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #16 am: 16. Mai 2008, 15:03:38 »
Man könnte ein 3D-Grundmodell machen und dann die Figur übermalen-

NsMn

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1646
  • Geschlecht: Männlich
  • überzeugter Paint-Nutzer
    • ICQ Messenger - 404385098
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #17 am: 16. Mai 2008, 15:33:50 »
oder eine 3D-Figur machen,abfotogrfieren und dan mit dem Radiergummi über das Foto ;D

Fl0rian

  • Dott-MMM-Entwickler
  • Teenie Tentakel
  • **
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #18 am: 16. Mai 2008, 15:54:00 »
Gibt es hier noch 3D-Befürworter
oder persiflieren die sich jetzt mittlerweile selbst?

Gesetzt den Fall, wir hätten ein 3D-Objekt modelliert und animiert,
dann könntet ihr dies doch nun fix mal DOTT-fähig machen, oder?

Wohlan, ich lasse mich hier dabei gern eines Besseren belehren.


Siel

  • Teenie Tentakel
  • ****
  • Beiträge: 389
  • Maybe a miracle will occur...
    • Profil anzeigen
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #19 am: 17. Mai 2008, 11:39:31 »
Gesetzt den Fall, wir hätten ein 3D-Objekt modelliert und animiert,
dann könntet ihr dies doch nun fix mal DOTT-fähig machen, oder?
Wäre aber warscheinlich wesentlich mehr Aufwand als die Figuren zu zeichnen.
Wobei ich sagen muss, das ich mich mit 3D-Animation usw. nicht wirklich auskenne, weil es mir zu kompliziert ist.
Aber wie wäre das:
Wir erstellen von irgendetwas 2 DotT-Versionen: eine gezeichnete und eine mit einem 3D-Programm erstellte und dann mit Cel-Shading gerenderte.
Dann können wir ja objektiv Zeitaufwand, erreichte Qualität usw. vergleichen.
Die Vergangenheit ist im Nachhinein meist eine schlechte Idee.

Mister L

  • Boss der T.I.A.
  • Globaler Moderator
  • Ehrwürdiger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 3072
  • Geschlecht: Männlich
  • "Reden ist Schweigen - Silber ist Gold!"
    • Profil anzeigen
    • Maniac Mansion - Night of the Meteor
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #20 am: 17. Mai 2008, 11:54:52 »
Wäre aber warscheinlich wesentlich mehr Aufwand als die Figuren zu zeichnen.
Eben.
Deshalb verstehe ich auch nicht, wie man so eine Idee für ein 2D-Dott-Projekt ernsthaft in Erwägung ziehen kann.  ::)
Unser Anspruch sollte sein, möglichst dicht am Original zu bleiben und da ist eine umständliche, zeitraubende konvertierung in 3D und eine nachträgliche Umsetzung in 2D wirklich die falsche Herangehensweise.  :P

Link2005

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1777
  • Geschlecht: Männlich
  • Guck mal Mami - Ohne Blog!
    • Profil anzeigen
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #21 am: 19. Mai 2008, 07:14:31 »
Ja, die Figuren in DotT bestehen nämlich nicht nur ausPixeln, Bits und Bytes und einer Palette, sondern auch aus dem großen L(Nein, nicht Lesben, sondern LIEBE!) In DotT wurden die nämlich noch alle mit hand gepixelt. Deswegen sollen wir ja auch nicht die Automatischen Verläufe verwenden, sondern alles fein säuberlich mit Hand machen. Und ein DotT-Style mit gerenderten Figuren ist nun schwerlich ei DotT-Style, außer man würde die wirklich nur als Gerüst für eine Flüssige und einigermaßen Gleichmäßige Animation, aber NUR dadrauf zu setzen ist meiner Meinung nach total Fehl am Platze.

MMM Epi 63: B-DUN DX
10% - AGS-Rohdateien von B-DuN finden
25% - Story
60% - Scripten, Grafiken
85% - Betatest
100%

Problem

  • Mod
  • kleiner Tentakel
  • **
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • Problematic Music
Re: 3D vs. 2D
« Antwort #22 am: 11. Juni 2008, 23:51:57 »
Klar kann man theoretisch 3D-Figuren verwenden, um einen DOTT-Stil hinzubekommen. ABER: Um das verlustfrei auf diese niedrige Auflösung zu bekommen, muss man extrem viel nachbearbeiten, und zwar an jedem einzelnen Animationsbild, dass man man es besser gleich pixelt. Geht einfach viel schneller