Autor Thema: AGS-Games - Was hättet ihr ...  (Gelesen 2946 mal)

Helli78

  • Teenie Tentakel
  • ****
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
AGS-Games - Was hättet ihr ...
« am: 27. September 2009, 07:43:45 »
... mit AGS entwickelt, wenn es MMM nicht geben würde?

Würdet ihr euch ohne die MMM-Starterpacks und die aktuelle Entwicklung an irgendeinem selbstgebastelten Game (auch Nicht-MMM) versuchen?


Mister L

  • Boss der T.I.A.
  • Globaler Moderator
  • Ehrwürdiger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 3064
  • Geschlecht: Männlich
  • "Reden ist Schweigen - Silber ist Gold!"
    • Profil anzeigen
    • Maniac Mansion - Night of the Meteor
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #1 am: 27. September 2009, 09:31:21 »
Ich hatte schon einige Jahre vor MMM angfangen mit AGS zu arbeiten, bin aber nicht wirklich damit klar gekommen.
Erst durch MMM und das Starterpack hab ich einigermaßen kapiert, wie's funktioniert.

Gäbe es MMM nicht, wären dies wohl die Hauptdarsteller meines Adventures geworden:

 

1mal_volltanken

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1212
  • Geschlecht: Männlich
  • Traue niemals einem glatzköpfigen Friseur!
    • ICQ Messenger - 327646596
    • Profil anzeigen
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #2 am: 27. September 2009, 12:30:45 »
Das sieht doch sehr interessant aus! ;)

Ja, also ich hatte schon mit 9 Jahren den Wunsch gehabt, ein eigenes Adventure zu programmieren. Damals gab es auf dem C64 nur das Basic und mir fehlten die Utensilien, um bspw. Hi-Res-Grafiken zu machen oder Musik zu programmieren. So beschränkte es sich damals dann auf Blockgrafik, einfache Soundeffekte und natürlich noch Sprites.

Ich hätte da schon einige Ideen gehabt, nur wüsst ich jetzt aus dem stehgreif nicht genau, was ich stattdessen programmiert hätte, wenn es das MMM nicht geben würde.

Jedenfalls hatte ich mir gedacht, dass für mich MMM ideal ist, um mich in AGS reinzuarbeiten, zumal muss ich hierbei noch nicht Unmengen an Animationen, etc. anfertigen.
Deswegen werd ich die nächste Zeit auch weiterhin mit MMM arbeiten. Wenn ich sagen kann, dass ich das AGS so ziemlich lückenlos beherrsche, würd ich mich gern noch mal an eine eigene Geschichte setzen.


BG
der Volltanker

"Tage sind eigentlich wie Nächte...nur nicht ganz so spät!"...hörte ich einmal einen sehr klugen, alten Mann beim Erdnüsse sortieren in der Kneipe sagen, kurz bevor er vom Hocker rutschte.


"Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!"

fireorange

  • Ehrwürdiger Tentakel
  • ********
  • Beiträge: 3954
    • Profil anzeigen
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #3 am: 27. September 2009, 16:25:18 »
Nachdem ich als Kind meine Adventures (und andere Spiele) mit Stift und Papier entworfen habe (ein Blatt = ein Screen), habe ich später erstmal, da ich dachte, dass es einfacher zu verwirklichen wäre, ein Textadventure geplant. Glücklicherweise habe ich dann doch noch AGS entdeckt. Wobei ich mich in Zukunft wohl auch mal etwas von AGS entfernen werde, aber davon wird jetzt noch net viel verraten.

Bòógieman

  • International anerkannter Superheld
  • Globaler Moderator
  • alter Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 2566
  • Geschlecht: Männlich
  • Grün Tentakel = Running Sushi!
    • Profil anzeigen
    • Bòógieman's Halls Of Illusions
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #4 am: 27. September 2009, 19:16:15 »
ich habe im laufe meines lebens einige spielchen programmiert und hatte noch viel mehr vor  ;)
grundsätzlich habe ich mir ja vorgenommen, zumindest pro genre ein spiel zu basteln  ;D
aber naja, irgendwie bin ich bei MMM hängen geblieben und hab jetzt gar nicht mehr die zeit großartig viel rum zu programmieren

zu schulzeiten habe ich ein spiel namens "Das goldene Schwert" geplant, welches im mittelalter angesiedelt sein sollte
die hauptfiguren habe ich damals auf einem zettel mit bleistift gezeichnet, ich muss aber mal schauen ob ich den noch irgendwo finde  :-\

die handlung in rohform:
Svobda, ein böser feldherr, welcher seine seele verkauft hatte um übermenschliche kräfte zu erlangen, überzog das land mit krieg
durch seine kräfte war er für normal sterbliche unbesiegbar und so überrannten er und seine anhänger jede armee die sich ihnen in den weg stellte
das einzige was svobda gefährlich werden konnte, war das goldene schwert, welches von einem geheimen ritterorden gehütet wurde
und dieser orden war es, der svobda besiegte und ihn mit hilfe dieses heiligen schwertes tötete
dabei wurde seine verfluchte seele in das goldene schwert gebannt, das schwert im geheimen tempel des ordens versteckt und generation für generation von den rittern gehütet
jahrzehnte später gelang es den anhängern svobdas, den tempel und somit das goldene schwert ausfindig zu machen
durch einen überraschenden und hinterhältigen angriff, löschten sie den orden auf einen streich aus und brachten das schwert in ihren besitz
mit einer unheiligen zeremonie versuchten sie nun das schwert zu brechen und svobda dadurch wieder zum leben zu erwecken

naja, ich hatte das so geplant, dass die spielfigur (ein junge) ohne gedächtnis in einem hinterhof aufwacht und man erstmal rausfinden muss, dass man Bertus Hercschner ist, der sohn eines ritters des ordens vom goldenen schwert, der bei seinem vater im tempel war und den angriff durch zufall überlebt hatte
bertus schwört rache für seinen vater und macht sich auf das goldene schwert zurück zu holen
während seines abenteuers erfährt er erst natürlich nach und nach die obige geschichte  ;)

das spiel sollte ein adventure mit schwarzem humor sein, wobei man quer durch das land von burg zu burg hinter den anhängern svobdas her reisen muss
und in jeder burg sollte es eine art endgegner geben, welchen man erst im schwertkampf besiegen muss
der schwertkampf wäre dann als action-einlage so ähnlich wie in indy geplant gewesen
und man hätte dabei auch sterben können  ;)

bertus gelangt aber erst in den besitz des goldenen schwertes, nachdem svobda bereits befreit wurde und muss diesen natürlich dann als endgegner besiegen  ;)

ich hatte damals mit 14 auch schon angefangen die engine mit C zu programmieren
das war noch zu DOS-zeiten  ;)
aber als ich alle programmiertechnischen herausforderungen (grafik, animationen, SCUMM-like GUI, sound) gemeistert hatte, verlor ich das interesse und habe mich wieder anderen projekten zugewendet

ich habe leider über die jahre die sourcen des spiels verloren
alles was ich noch habe ist eine alte DOS EXE, die nicht mehr als eine tech-demo mit maus+GUI und 4 räumen ist, mit primitiver grafik ohne animationen oder sound  :'(
und mein virenscanner schreit jedesmal, dass da ein alter DOS-virus drauf ist, der anscheinend damals in unserem schulnetz rumgegangen ist
aber der kann in windows sowieso nichts ausrichten  ;)

durch AGS habe ich mir auch fest vorgenommen, dieses spiel irgendwann mal doch noch zu machen
aber dummerweise habe ich dann immer wieder ideen für MMM und schiebe deshalb dieses spiel wieder nach hinten
und mittlerweile habe ich kaum noch zeit um überhaupt mal meine MMM projekte fertig zu machen  :-\
aber irgendwann...
Schlachtaman Vibrations, UHYEAH!!!
_________________________________

Visit Bòógieman's Halls Of Illusions
_________________________________

>>>> Ende der Kommunikation <<<<

1mal_volltanken

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1212
  • Geschlecht: Männlich
  • Traue niemals einem glatzköpfigen Friseur!
    • ICQ Messenger - 327646596
    • Profil anzeigen
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #5 am: 28. September 2009, 16:56:50 »
Das klingt schon wirklich nach einer professionellen, gut durchdachten Story! ;) Schade, dass Dein Projekt bis jetzt noch nicht das Licht der Welt erblickt hat. ;)


BG
der Volltanker

"Tage sind eigentlich wie Nächte...nur nicht ganz so spät!"...hörte ich einmal einen sehr klugen, alten Mann beim Erdnüsse sortieren in der Kneipe sagen, kurz bevor er vom Hocker rutschte.


"Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!"

Problem

  • Mod
  • kleiner Tentakel
  • **
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • Problematic Music
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2009, 20:10:21 »
Ich habe mich schon immer für Programmierung interessiert, und hatte auch vor MMM schon ein paar simples Spiele (unter anderem noch für den Amiga) programmiert. Spiele zu programmieren ist schon lange ein Hobby von mir, und wird es wohl immer bleiben.

Ich kannte AGS schon vor Maniac Mansion Mania, und hätte auch ohne MMM mit AGS angefangen. Ich hatte bereits ein kleines, primitives Test-Spiel erstellt, um mich mit den Grundfunktionen vertraut zu machen. Kurz danach ist das MMM-Projekt entstanden - und das war natürlich die Gelegenheit, mal etwas "richtiges" zu probieren. Auch, weil ich dafür keine eigenen Charaktere zeichnen oder gar animieren musste, was mir damals wohl Schwierigkeiten gemacht hätte.
Die Starterpacks selbst (mit den vorgegebenen Räumen, Gegenständen usw.) waren nicht ausschlaggebend. Die habe ich in meinen Spielen ja auch weitgehend ignoriert ;)
Hätte es MMM nicht gegeben, hätte ich mich wohl erstmal an irgendeinem Projekt als Musiker beteiligt (was ich dann ja auch noch gemacht habe), und später dann nach und nach ein ganz eigenes Adventure versucht (was bis heute nicht passiert ist).
Mit Sicherheit hätte ich nichts im Comedy-Bereich gemacht, das hat sich wirklich nur durch MMM ergeben.
MMM war sozusagen der denkbar einfachste Einstieg, und war allein deshalb schon sehr motivierend.
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2009, 20:14:57 von Problem »
 

1mal_volltanken

  • Midlife Crisis Tentakel
  • ******
  • Beiträge: 1212
  • Geschlecht: Männlich
  • Traue niemals einem glatzköpfigen Friseur!
    • ICQ Messenger - 327646596
    • Profil anzeigen
Hallo Leutz!

Wollt mal zu Inspirationszwecken Euch mal fragen, was für ein Adventure-Projekt Euch ausserhalb von MMM noch unter den Nägeln brennen würde? Was würdet Ihr gern noch einmal machen?


Ich fange mal an:

Ich würde irgendwann gern noch mal ein Adventure basteln, dass von der Ambiente her ein wenig an Fugger2 erinnert.
Darin soll es natürlich auch um Action, Intrigen und Romanze gehen.
Die Umgebung soll demnach der Epoche der Jahre 1600-1700 nachempfunden sein.
Es geht um eine Welt, die sowohl wirtschaftlich als auch politisch fast ausschließlich von Kaufleuten und Patrizier bestimmt wird.
Der Spieler verbrachte seine Kindheit und Jugend als Gassenjunge, bis er als junger Erwachsener als Lehrling in einer Diebesgilde aufgenommen wird. Dort erlernt er das Diebeshandwerk, wie Schlösser knacken, Tarnung, Verstohlenheit, etc. (soll aber kein Rollenspiel werden ;) ). Die erste Zeit verbringt er damit, in Gebiete einzudringen und Schätze in sein Besitz zu bringen, die ihm eigentlich vorenthalten bleiben sollten. Bis er bei seinen Aktivitäten einmal auf die Tochter eines einflussreichen, mächtigen Kaufmanns trifft, die ihm den Kopf verdreht. Allerdings wäre ihr Vater nie und nimmer damit einverstanden, wenn seine Tochter mit einem 'Gauner' umherzieht. Um die Gunst ihres Vaters zu gewinnen, kommt es irgendwann zu einem Pakt, dass der Spielercharakter sich würdig erweisen soll, in dem er diesem Kaufmann einige Gefallen erweisen soll. Diese bestehen vor allem daraus, verfeindeten Handelsfamilien Schwierigkeiten zu bereiten, indem der Spieler sie ausspioniert, bestiehlt oder sabotiert. Damit beginnt für den Spieler eine heikle, gefahrvolle Queste um einen reichen Kaufmann und die Liebe einer jungen Frau.
Soweit die Basis-Idee. Ich werde dies allerdings genauer ausarbeiten, wenn es soweit ist. ;) Bis dahin werde ich natürlich meine Mühen MMM widmen und noch das ein oder andere Werk beisteuern! ;)

Und? Wie sehen Eure Ideen aus? ;)


BG
der Volltanker

"Tage sind eigentlich wie Nächte...nur nicht ganz so spät!"...hörte ich einmal einen sehr klugen, alten Mann beim Erdnüsse sortieren in der Kneipe sagen, kurz bevor er vom Hocker rutschte.


"Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!"

Mister L

  • Boss der T.I.A.
  • Globaler Moderator
  • Ehrwürdiger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 3064
  • Geschlecht: Männlich
  • "Reden ist Schweigen - Silber ist Gold!"
    • Profil anzeigen
    • Maniac Mansion - Night of the Meteor
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2009, 21:03:31 »
Wie schon oben erwähnt, wären dies meine Hauptdarsteller:

 

Der Titel der Geschichte ist "Adel vernichtet"
Sir Richard ist ein verarmter Adeliger, der in einem runter gekommenen Anwesen haust. Sein Sidekick ist der Obdachlose Schelhmil, den Sir Richard auf einer seiner Sauftouren kennengelernt hat und den er nun bei sich wohnen lässt.
Mit Schlehmils Hilfe will Sir Richard endlich seinen Traum verwirklichen und zurück in die "Feine Gesellschaft" gelangen. Doch da die beiden echte Vollblut-Proleten sind, gestaltet sich das mehr als schwierig.  ;D


Bòógieman

  • International anerkannter Superheld
  • Globaler Moderator
  • alter Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 2566
  • Geschlecht: Männlich
  • Grün Tentakel = Running Sushi!
    • Profil anzeigen
    • Bòógieman's Halls Of Illusions
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2009, 14:59:51 »
klingt auch gut  ;D
Schlachtaman Vibrations, UHYEAH!!!
_________________________________

Visit Bòógieman's Halls Of Illusions
_________________________________

>>>> Ende der Kommunikation <<<<

blount

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
    • Maniac Wiki
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #10 am: 01. Dezember 2009, 14:19:54 »
Man merkt MisterL die verbundenheit zu Clever und Smart an. Das ist Positiv gemeint!

FrasierCrane

  • kleiner Tentakel
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #11 am: 01. Dezember 2009, 16:54:39 »
Lauter gute Ideen hier - würd mich freuen, die mal umgesetzt zu sehen (und zu spielen).

Hab mich vor einiger (langer) Zeit auch mal an einem Spiel versucht mit dem Arbeitstitel 'City Nights'. Ein "Film-Noir-Detektiv-Spiel" (ja, 0815, ich weiß(soll's aber nicht werden)), das in einer Jazzbar in einer Großstadt spielt und in dem der Hauptcharakter einen verschwunden Musiker suchen muss.
Hier mal zwei Bilder von einem Büro in der Bar und vom "Detektiv" (work in process, ein bisserl unscharf durchs Vergrößern).



Hab das Projekt noch nicht abgeschrieben; die Geschichte brütet jetzt schon seit über 6 Jahren in meinen Gehirnwindungen und irgendwann werd ich mich hin- und das Ganze umsetzen.
« Letzte Änderung: 17. November 2010, 00:39:05 von FrasierCrane »
"Jazz is not dead - it just smells funny." (Frank Zappa)

blount

  • volljähriger Tentakel
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
    • Maniac Wiki
Re: AGS-Games - Was hättet ihr ...
« Antwort #12 am: 02. Dezember 2009, 18:46:21 »
also ich würde  mich darauf freuen wenn es mehr als ein Hirngespinst wird.